Hundeausbildung

 

Bei der Grundausbildung lernt der Hund so einfache, aber doch wichtige Dinge, auf denen dann alle weiteren Ausbildungen und Übungen aufgebaut werden können, wie

  • Gehen an der lockeren Leine, später auch ohne Leine
  • Rasches Sitz, Platz und Fuss sowohl mit als auch ohne Hörlaut
  • Ablegen des Hundes und späteres Heranrufen, wobei der Hund dann vorschriftsmäßig vor seinem Besitzer Sitz oder Platz macht
  • Verschiedene Übungselemente, bei denen die Hunde lernen, sich von anderen Vierbeinern nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, ohne Ablenkung beispielsweise an Ihnen vorbei laufen oder selbst abgelegt worden sind und anderen Hunden nicht hinterherlaufen (und nicht nur Hunden, auch Briefträger, Radfahrer oder Jogger sollen nicht um ihr Leben fürchten müssen, wenn sie in die Nähe unserer vierbeinigen Gefährten geraten)
  • Weitere Befehle, die der Hund beherrschen muss, sind "Nein", "Pfui","Aus" und ähnliche Begriffe, die dem Hund signalisieren, was er darf und was nicht

Ganz wichtig am Ende jeder Übung ist das Loben!!! Hier müssen durchaus nicht nur Leckerlis zum Einsatz kommen, auch freundliche Worte und Graulen versteht der Hund durchaus.

Sehr wichtig ist auf jeden Fall, dass wir unsere einmal ausgesprochenen Befehle konsequent durchsetzen und dem Hund damit signalisieren "der Rudelführer bin ich", denn nur dann, wenn der Hund weiss, wo sein Platz im Familienverband ist, kann er sich darauf einstellen, übt Gehorsam und ist für alle ein treuer, zuverlässiger Freund.

Diese Übungen der Grundausbildung sind ein "MUSS" für alle Hunde, wenn sie diese beherrschen, dann kann man natürlich auch weitere wunderbare Dinge mit seinem besten Freund anstellen. In unserem Hundesportverein werden z. Z. noch folgende weitere Ausbildungen angeboten:

  • Schutzhundausbildung
  • Ausbildung zum Fährtenhund
  • Turnierhundesport